Lars Larsen hatte einen Traum

Alles begann mit einem erfinderischen und energiegeladenen jungen Mann aus der Gegend namens Thy im Nordwesten Dänemarks.

Als er seine Ausbildung in einem Tuchgeschäft und später in einem Möbelgeschäft absolviert hatte, hatte er die Idee, eine eigene Kette von Bettwäsche-Filialen zu eröffnen.

Der junge Mann hieß Lars Larsen. Er hatte praktisch kein Geld, aber sein Kopf war voller guter Ideen.

Ein ehrgeiziger Herr Larsen fand bald eine Reihe von Lieferanten und eine Bank, die bereit war, dem jungen Unternehmer eine Chance zu geben. Die Bank war eine kleine Filiale der dänischen Bank Nørresundby Bank, und Herr Larsen hat seitdem nie die Bank gewechselt.

Startschuss in Aarhus, Dänemark

Lars Larsen hatte sich eine Ladenkette vorgestellt, und mit solch großartigen Plänen war es egal, wo in Dänemark er sein erstes Geschäft eröffnete. Der am besten geeignete Laden wurde in der Stadt Aarhus in Jütland gefunden, und am 2. April 1979 öffnete der erste Laden seine Türen. 

Die Familie hinter der Lars Larsen Group besitzt die JYSK Group und ihre Unternehmen, darunter  DÄNISCHES BETTENLAGER in Deutschland. Die Lars Larsen Group ist auch an anderen Unternehmen beteiligt, darunter 'Bolia.com' eine internetbasierte Möbelkette mit Ausstellungsräumen in Europa und China, 'Interior Direct' ein bedeutender Anbieter von Möbeln für Hotels, Schulungs- und Konferenzzentren, und ' Himmerland Golf & Spa Resort ', eines der attraktivsten Golfhotels Skandinaviens.

Lars Larsens Autobiographie

Lies die Autobiographie des Gründers von JYSK hier. Das Buch wurde 2004 erstmalig veröffentlicht.