Gerollte und gestapelte Handtücher

Weiche und hygienisch reine Handtücher auf Dauer

Date:

Kategorie: Inspiration

Du kennst das wunderbare Gefühl, unter einer warmen Dusche zu stehen oder ein heißes Bad zu nehmen. Ist es nicht schön, frisch und erholt aus der Dusche oder der Badewann zu steigen? Das Gefühl, sauber und frisch zu sein, kann jedoch leicht zerstört werden, wenn Du nach einem rauen oder einem muffigen Handtuch greifst, wenn Du Dich abtrocknest. Finde heraus, wie Du Deine Handtücher fluffig weich und hygienisch frisch halten kannst.

Wie oft solltest Du Deine Handtücher waschen?

Du musst Deine Handtücher nicht jedes Mal nach dem Benutzen direkt waschen. In der Regel ist es ratsam, die Handtücher nach dreimaligem Gebrauch zu waschen. Auf diese Weise vermeidest Du muffige Handtücher und gleichzeitig bleiben Deine Handtücher hygienisch und ziehen keine Keime an.

Handtücher werden nicht sauberer, wenn mehr als die empfohlene Dosis Waschpulver verwendet wird. Zu viel Waschmittel kann sogar dazu führen, dass Keime angezogen werden. Der beste Weg, um Keime und Bakterien aus Handtüchern zu entfernen, besteht darin, sie in heißem Wasser zu waschen - vorzugsweise bei 60° C, da die meisten Bakterien bei dieser Temperatur absterben. Befolge jedoch immer die Anweisungen auf dem Pflegeetikett.

Wenn Dein Handtücher neu sind, sieh Dir unsere Tipps zum Waschen neuer Handtücher an.

Handtücher waschen, um sie weich zu halten

Der Tipp Nummer Eins für weiche Handtücher ist das Trocknen. Wenn Du sie besonders weich haben möchtest, kannst Du Trocknerbälle in den Wäschetrockner geben. Das macht Handtücher flauschig und verkürzt die Trocknungszeit, sodass Du gleichzeitig auch Strom sparen kannst. Eine Win-Win-Situation! Es ist wichtig, die Waschmaschine zu leeren, sobald der Zyklus beendet ist. Wenn die Handtücher nass in der Maschine liegen bleiben, können sie stinken und Schimmel entwickeln.

Wenn Du keinen Wäschetrockner hast, ist es eine gute Idee, sie vor dem Trocknen gut auszuschlagen. Auch das hilft ihnen, länger weich und kuschelig zu bleiben.

Gib Deine Handtüchern viel Platz zum Trocknen

Wenn in Deinem Badezimmer nicht genügend Platz vorhanden ist, kannst Du versucht sein, mehrere Handtücher übereinander zu hängen. Aber das ist keine gute Idee! Wenn den Handtüchern nicht genügend Platz zum Trocknen gegeben wird, kann die Feuchtigkeit Bakterien anziehen. 

Gestapelte Handtücher und Grau, Weiß und Rosa

 

Wie kann man verhindern, dass Handtücher riechen?

Verzweifle nicht, wenn Deine Handtücher schlecht riechen. Steck die stinkenden Handtücher in die Waschmaschine  und füge eine Tasse Backpulver und einen Deziliter transparenten Essigs hinzu. Verwende beim ersten Mal keinen Weichspüler und wähle ein 60° C-Waschprogramm.

Sobald die Maschine läuft, stopp die Maschine und lass die Handtücher etwa eine Stunde lang im Backpulver einweichen. Wenn die Stunde abgelaufen ist, starte die Waschmaschine neu und lass den Waschgang bis zum Ende laufen. Dann fängst Du von vorne an. Füge diesmal jedoch eine normale Menge Weichspüler und einen weiteren Deziliter transparenten Essigs hinzu. Sobald der zweite Waschgang durch ist, packst Du die Handtücher in den Trockner und lässt sie dort vollständig trocknen.

Wenn Du mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, kannst Du versuchen, die Handtücher einzuweichen. Leg die Handtücher für 48 Stunden in einen großen Eimer mit heißem Wasser und Reinigungsmittel und lass sie dann trocknen. Hilft auch das nicht, ist es eindeutig Zeit für neu Handtücher.

Hast Du Tipps, wie Du Deine Handtücher pflegst? Teile Deine Vorschläge in den Kommentaren mit uns!